Zutrittskontrolle Fahrzeuge

Für die elektronische autonome Zutrittskontrolle übernimmt der Controller die Verwaltung der berechtigten Chipschlüssel. Diese Elektronik entscheidet über den Zutritt und sendet den potenzialfreien Kontakt an Tür, Tor oder Schranke. Eine autonome Zutrittskontrolle wird dann gewählt, wenn Zutritt ohne den Einsatz von Servern oder Netzwerke auskommen soll. Die Einstellmöglichkeiten solcher Controller sind allerdings meistens beschränkt oder es braucht den Einsatz einer speziellen Formatierungssoftware mit entsprechendem Lern- und Verwaltungsaufwand.

 

 

Bei der Entwicklung des Contactless Reader Interface CORI_SD wurde ein neuer Weg beschritten. Das Verwalten der Berechtigungen und das Einstellen der Parameter erfolgt bei dieser Elektronik über eine SD-Karte. Berechtigungen werden direkt am montierten Leser eingelesen und im CORI_SD wie auch auf der SD-Karte gespeichert. Das Contactless Reader Interface eignet sich damit besonders gut bei lokalen Anwendungen, wo das Nachführen von Berechtigungen selbsterklärend und ohne Fremdsoftware, flexibel funktionieren soll. Die Elektronik erlaubt zudem den Anschluss einer grossen Auswahl an RFID Lesegeräten. Somit lässt sich die Zutrittskontrolle mit allen gängigen Transpondertypen einsetzen.

 

pdficonBedienungsanleitung CORI SD

 

 

pdficonDatenblatt CORI Raspberry